Perfect Start

How to start with sell & pick

Kurz vor dem Start mit sell & pick, tun sich oft manch einem Fragen auf: Welche Missionen soll ich spielen? Wie beginne ich am besten? Worauf muss ich unbedingt achten, damit das Ganze ein Erfolg wird?

Um Dir diese Gedanken zu sortieren und Dich bei einem optimalen Start zu unterstützen, haben wir das Engagement-Thema aufgenommen und Dir eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zusammengestellt, die Dir ganz sicher zum Start behilflich sein wird.

Da das Thema „Wie führe ich meine Verkäufer an sell & pick ran?“ eines der essentiellsten ist, hier ein paar Tipps und Kniffe für einen ordentlichen Start.

1. Information

Achte darauf, dass Deine Verkäufer schon vor dem Start von sell & pick gehört haben, um sie am Starttermin nicht vor das Tablet zu stellen, ohne dass sie wissen worum es eigentlich geht.

Informiere Sie ein paar Tage vorher darüber, dass eine neue Software-Plattform eingeführt wird, welche mitarbeiter-zentrisch ist und sie unterstützen soll. Damit kann jeder Tag mit einer neuen Herausforderung gestartet werden, die persönliche Leistung sowie Umsätze gesteigert werden - und Spaß macht das Ganze auch noch!

2. Timing

Wichtig ist auch, wann Du sell & pick einführst.

Es ist nicht zu empfehlen, dass sell & pick an zu starken Umsatztagen startet, da Deine Verkäufer bei dem ganzen Stress kaum die Möglichkeit haben werden, sich mit der Software-Plattform zu beschäftigen.

Plane den Start lieber ein paar Tage später ein, damit Du gut vorbereitet bist und Deine Mitarbeiter von Beginn an den Bezug zu der Neuerung finden können.

3. Discipline & Support

Du kennst es vielleicht selbst auch von Dir - wenn Dir etwas Neues ohne Erklärung vor die Nase gesetzt wird, hält sich die Motivation sich damit zu befassen in Grenzen und aus morgen wird übermorgen, überübermorgen, nächste Woche...

Das ist der erste Schritt in die falsche Richtung und führt dazu, dass die neue Software nur nebenbei oder kaum eingesetzt wird. Du hast Dich bewusst dafür entschieden sell & pick einzusetzen - für eine steigende Mitarbeitermotivation, Gästezufriedenheit und dadurch höhere Umsätze.

Also: stay focussed! Nur wenn auch Du für etwas brennst und Dich selbst an Deine Regeln hältst, werden es auch Deine Mitarbeiter tun.

Nimm Dir daher Zeit Deine Mitarbeiter an das System heranzuführen, Fragen zu beantworten und zu Zielen zu motivieren. Damit Du nicht 24/7 Deine Mitarbeiter an die Hand nehmen musst, ziehe Dir Personen aus Deinem Team zur Hilfe. Engagierte Mitarbeiter sind hier genau richtig - mache sie zum sell & pick Champ. Sie werden Dich dabei unterstützen, Dein Unternehmen in Sphären zu bringen, die Du vielleicht noch gar nicht für möglich gehalten hast.

4. Start easy

Die ersten Missionen, die Du mit sell & pick spielst, sollten auf einem sehr gut machbaren Level sein mit Produkten, die Deine Verkäufer sehr gut kennen und auch schon verkaufen können.

Hintergrund ist, dass die Missionen im Laufe der Zeit immer anspruchsvoller werden und so die Motivation aus den vorherigen Erfolgserlebnissen gezogen werden kann. Zudem findet automatisch ein Learning statt, welches zur stetigen Verbesserung führt.

Solltest Du jedoch direkt mit einem anspruchsvollen Ziel starten, muss Dir bewusst sein, dass bei Nicht-Erreichung des Ziels die Demotivation der Mitarbeiter folgen kann. Sie dann für die nächste Mission zu motivieren, könnte sich demnach schwieriger gestalten, als nach und nach Motivation durch Erfolgserlebnisse aufzubauen und die Verkäufer somit zu Bestleistungen zu pushen.

Eine gute Herangehensweise ist eine Art „Story Telling“ in die Missionsplanung miteinzubauen.

5. First the foundation - than the house!

Du könntest natürlich direkt alle Features von sell & pick nutzen, die wir für die Verkäufer entwickelt haben. Darunter fallen die Missionen, Heldenaufgaben, sowie der persönliche Bereich.

Jedoch wird das Einsetzen der gesamten Bandbreite direkt zum Start Deine Mitarbeiter eher überfordern und dadurch verunsichern – unserer Erfahrung nach. Deshalb unser Tipp: Gehe Schritt für Schritt vor.


STEP 1: Erfahrungsgemäß ist es sinnvoller, die Mitarbeiter erst einmal mit den Unternehmens-Missionen herauszufordern, bei denen sie gemeinsam als Team an einem Ziel arbeiten. Deine Mitarbeiter haben in dieser Zeit genug damit zu tun sich auf die Missionen einzulassen, die Missionsbeschreibungen zu lesen und sich gegenseitig auszutauschen.

STEP 2: Der nächste Schritt sollte dann die Einführung der Heldenaufgaben sein. Nutze Aufgaben des Alltags, die so oder so immer zu erledigen sind und gewöhne sie daran, sich bei Erfüllen der Aufgabe zu markieren. Zu Beginn sind gute Heldenaufgaben zum Beispiel „Toiletten Checks“, „Buffet Kontrolle“, „Aschenbecher auf der Terrasse leeren“ usw.

STEP 3: Wenn das rund läuft und Du erkennst, dass Deine Verkäufer sich daran halten und aktiv mit unserer Software-Plattform interagieren, solltest Du erst den letzten Schritt auslösen und ihnen den persönlichen Bereich näher bringen.

Diese Schritte können nicht in einen allgemeinen zeitlichen Kontext gebracht werden. Sollten es Deine Mitarbeiter gewohnt sein in Verkaufsaktionen eingebunden zu werden, wirst Du den ersten Schritt recht schnell hinter Dich gebracht haben. Starte nur nicht zu ruckartig und schalte das komplette System von Beginn an frei. Dadurch nimmst Du nicht nur die Vorfreude auf den nächsten Schritt zu den Battles, sondern überforderst sie höchstwahrscheinlich durch die Masse an Informationen.


Diese Punkte werden Dir ein guter Leitfaden sein, sell & pick gewinnbringend und spaßfördernd in Deinem Unternehmen einzusetzen!

Wir durften im Laufe der Zeit einige Kick Offs miterleben und haben daraus Erfahrungswerte gezogen. Durch unsere Beobachtungen war es uns möglich, eine Strategie zu entwickeln, die Dich bei Deinem Start mit sell & pick unterstützen wird.

Denke bitte immer daran Dir genügend Zeit für die Schritte zu nehmen und lieber etwas später mit dem nächsten zu starten, aber dafür das optimale Ergebnis für Dich, gemeinsam mit Deinen Mitarbeitern, zu erreichen.


Wir wünschen viel Spaß und level up your sales!


Ps.: Für den technischen Start mit der sell & pick Plattform findest Du hier eine Schritt für Schritt Anleitung!